Chronik

1965 – 1999

1965
Gerh
ard Göttinger gründet einen Installationsbetrieb in der Geblergasse im 17. Wiener Gemeindebezirk.

1966
Wird das Verkaufslokal der Firma Karl Peer in Klosterneuburg, am Stadtplatz 4 übernommen. Christa Göttinger, die Gattin des Firmengründers, übernimmt die Führung des Elektrofachhandels.

1977
Gerhard Göttinger übernimmt zusätzlich seinen ehemaligen Lehrbetrieb von Karl Prachner am Stadtplatz 34.

1983
Der Standort Stadtplatz 4 wird auf 450 m² vergrößert und daher der Standort Stadtplatz 34 aufgelassen.

1988
Andreas Göttinger tritt in die Firma ein und etabliert die Bereiche Alarmanlagen, Satellitenanlagen, Klimaanlagen und Netzwerktechnik.
In den letzten Jahren wurde von ihm auch das Fachgebiet Telekommunikation ausgebaut.

1996
Andrea Göttinger tritt in die Firma ein und optimiert innerbetriebliche Arbeitsprozesse.

1999
Ing. Andreas Göttinger übernimmt die Geschäftsführung des Unternehmens mit Pensionsantritt von Christa und Gerhard Göttinger.

2000 – 2015

2000
Eintritt in den Ein- und Verkaufsverband RED-ZAC.

2001
Einführung einer EDV für alle Geschäftspozesse

2005
Umstrukturierung in elektro-göttinger GmbH

2006
Umbau des Materiallagers und Errichtung eines Besprechungsraumes.

2007
Der Schauraum wird vergrößert und neu adaptiert.

Das über 600 Jahre alte Gewölbe bietet mit freundlichem und zeitgemäßem Design genug Raum für eine übersichtliche Präsentation elektrischer Hausgeräte und eine Aktivküche, in der viele Geräte vorgeführt werden können.

Gründung der Tochterfirma Sicherheitspartner GmbH für den Bereich Sicherheitstechnik

2008
Neuschaffung von Büroräumen im 1. Stock.

2010
45 Jahre elektro-göttinger

2015
50 Jahre Jubiläum elektro-göttinger